WDI AG0

IQD’s Oszillatorserie mit extrem niedriger Versorgungsspannung

Mit dem IQXO-691 hat IQD, der in Großbritannien ansässige Spezialist für frequenzbestimmende Bauteile, eine Serie CMOS-basierter Oszillatoren mit extrem niedriger Versorgungsspannung im Programm.

Der IQXO-691 ist lieferbar in Ausführungen mit 0.9V, 1.2V und 1.5V Versorgungsspannung und bietet Frequenzen im Bereich von 10MHz bis 50MHz sowie eine Frequenzstabilität von entweder ±20ppm über den kommerziellen Arbeitstemperaturbereich von -20 bis 70°C oder ±25ppm über den industriellen Arbeitstemperaturbereich von -40 bis 85°C. Dabei wird eine Anlaufzeit von 10ms sowie eine Anstiegs- und Abfallzeit von 7ns geboten. Sämtliche Varianten enthalten standardmäßig eine Tri-State-Funktion auf Pin 1. Erhältlich ist der IQXO-691 in hermetisch dichten Keramikgehäusen in den Bauformen 2.5x2.0mm, 3.2x2.5 mm, 5.0x3.2mm sowie 7.0x5.0mm.

Diese Niederspannungsoszillatoren eignen sich ideal für den Einsatz in Designs, bei denen eine verbesserte Batterielebensdauer von entscheidender Bedeutung ist, wie beispielsweise in Körperkameras für Sicherheitskräfte, Digitalkameras, Navigationsgeräten, Audio-Playern, tragbaren Testgeräten, USB-Schnittstellen, WLAN und Wearables. 

Schlagworte: FCP, IQD, Oszillator, Pressemeldung

Zurück