Kontaktclips aus Beryllium-Nickel

WDI AG0

Kontaktclips aus Beryllium-Nickel für Hochtemperaturanwendungen über 150°C

Der US-Hersteller Mill-Max hat seine Auswahl an Hochtemperatur-Kontaktclips auf jetzt neun Versionen erweitert.

Anwendung finden die Clips aus Beryllium-Nickel in Applikationen mit andauernden Temperaturen über 150°C. Während die normalen Kontaktclips bei derartigen Temperaturen mit der Zeit Ihre Feder-/Haltekraft verlieren, halten die Beryllium-Nickel-Clips dauernde Temperaturen bis 250°C und periodisch sogar bis 350°C aus, ohne ihre Spannkraft und Elastizität zu verlieren.

Prädestiniert sind diese Clips für Anwendungen in der Ölindustrie etwa bei Bohreinrichtungen, Test&Burn-In Sockeln für Stresstests von Bauteilen und IC´s, für kommerzielle Halogenlichtanwendungen oder bei Sterilisation in Medizinanwendungen. Diese neun Kontaktclips sind variabel einsetzbar und erhältlich in einer Vielzahl von diskreten Präzisionsbuchsen und Buchsenleisten. Für Anwendungen unter 150°C steht bei Mill-Max eine Auswahl von 29 Standardkontaktclips aus Beryllium-Kupfer in verschiedenen Größen zu Verfügung.

Bei Bedarf an weiteren Informationen, kostenlosen Mustern oder Angeboten steht Ihnen der offizielle Distributor, die WDI AG, zur Verfügung.

Schlagworte: Kontakt, Mill-Max, PEMCO, Pressemeldung

Zurück