Low EMI Oszillatoren von Euroquartz

WDI AG0

Low EMI Oszillatoren von Euroquartz mit 1.8 V Versorgungsspannung

Die neue Low EMI Spread Spectrum 18 HM Serie von Euroquartz reduziert elektromagnetische Störungen bis zu -15 dB.

Betrieben wird die 18 HM-Serie mit einer Versorgungsspannung von 1.8 V. Die Oszillatoren sind in drei SMD-Bauformen erhältlich: 3.2 x 2.5 mm, 5 x 3.2 mm sowie

7 x 5 mm und sind ein "Drop-In"-Ersatz für Standard-Oszillatoren. Die niederpreisigen Low EMI Spread Spectrum Oszillatoren bieten einen signifikanten Vorteil durch Reduzierung von elektromagnetischen Störungen (EMI). Es besteht also keine Notwendigkeit, teure abgeschirmte Backplanes, Ferritkerne oder ähnliche Techniken zur Reduzierung von EMI einzusetzen.

Erhältlich ist die 18 HM-Serie in einem Frequenzbereich von 12.5 MHz bis 42.0 MHz mit HCMOS-Ausgangssignal und Frequenzstabilitäten von ±100 ppm, ±50 ppm sowie ±25 ppm bei wahlweise kommerziellem (0 °C bis +70 °C) oder industriellem (-40 °C bis +85 °C) Arbeitstemperaturbereich.

Die Bauteile sind RoHS konform.

Schlagworte: Euroquartz, FCP, Oszillator, Pressemeldung

Zurück