Neue OCXO-Serie von FOX Electronics

WDI AG0

Neue OCXO-Serie von FOX Electronics mit Frequenzstabilität bis zu ±5 ppb

Die neuen SMD OCXO (Oven Controlled Crystal Oscillator) der FTM-Serie sind als Zeitreferenz beispielsweise für die Netzwerksynchronisierung bestens geeignet.

Bei der FTM-Serie beträgt die Standard-Frequenzstabilität ±10 ppb, bei Arbeitstemperaturen von -40 bis +85 °C und – abhängig vom Arbeitstemperaturbereich – steht eine Frequenzstabilität von bis zu ±5 ppb zur Auswahl (0 bis +70 °C).

Frequenzen von 5 bis 40 MHz (HCMOS) sind erhältlich. Die OCXO verfügen über einen Frequenzregelungs-Pin, der manuelle Frequenzeinstellungen bis zu ±0.7 ppm ermöglicht.

Betrieben werden die OCXO mit einer Spannung von 3.3 Vdc (5 Vdc optional) bei einem Stromverbrauch von max. 1.2 W bei 25 °C. Die typische Ausgangslast beträgt 15 pF und die Alterung über 10 Jahre lediglich 0.4 ppm. Mit Abmessungen von 22.1 x 25.4 mm und einem Gewicht von nur 5.7 g/Stück ist die FTM-Serie ideal für die SMD-Bestückung geeignet.

Beste technische Voraussetzungen für die Verwendung in Kommunikationsgeräten einschließlich Basisstationen, Radio Network Controller, drahtlosen Backhaul-Einrichtungen, Routern wie auch Gateways, Passive-Optical-Network-Technologien (PON-Technologien), DSLAM (Digital Subscriber Line Access Multiplexer), mehrfach Switching-Plattformen sowie Datenübertragungs-Einrichtungen sind mit der FTM-Serie gegeben.

Schlagworte: FCP, Fox, Oszillator, Pressemeldung

Zurück