Stromschiene

WDI AG0

Strommessung in Stromschienen

mit integriertem Messwiderstand von KOA

In Batteriesystemen und Wechselrichtern werden die einzelnen Module mit Stromschienen für den Hochstrom-Bereich verbunden. Momentane Lösungen zur Strommessung sind oft umständlich oder teuer, da sie hauptsächlich über eine zusätzliche Shunt-Montage auf der Stromschiene oder mittels Hall-Sensor realisiert werden.

Auf der electronica 2016 (halle B6, Stand 123) präsentiert KOA seine Antwort auf dieses Problem: Eine Stromschiene mit integriertem Messwiderstand. Sie kombiniert die Vorteile eines Shunt-Messwiderstandes mit denen einer unterbrechungsfreien Stromschiene. Zusätzliche Montagekosten sind unnötig, parasitäre Widerstände und Induktivitäten verschwinden. 800 A, 50 μOhm erlauben annähernd verlustfreie Messungen im Temperaturbereich von -60 bis +170 °C. Die Stromschiene ist aus Kupfer und ihre Form und Ausdehnung kann kundenspezifisch angepasst werden, ebenso wie die Pins für die Messung des Spannungsabfalls. Ein Modul als erweiterte Möglichkeit kann die Spannung verstärken, bzw. den primären Stromkreis vom sekundären galvanisch trennen.

Schlagworte: KOA, PEMCO, Pressemeldung, Widerstand

Zurück